Philosophie und Selbstverständnis


Ich möchte, dass meine Schüler signifikante und anhaltende Fortschritte machen. Ich bin der Meinung, dass man Musikalität trainieren kann. Beides erfordert eine systematische Herangehensweise. 

Ich möchte meine Schüler unterstützen ihr eigener Lehrer zu sein. Ihnen helfen, direkt von der Musik zu lernen, die sie inspiriert. Meine Arbeit gelingt, wenn sie nachhaltig ist. Wenn meine Schüler eine Selbstständigkeit erreichen, die lebenslanges Lernen ermöglicht.

Ich versuche den Unterricht zu geben, den ich mir in verschiedenen Phasen meiner Entwicklung selbst gewünscht hätte.

Lernziele


Mein Ziel ist, dass meine Schüler Musik spielen und auch verstehen. Das ist nicht akademisch gemeint, auch wenn das analytische Verstehen dem einen oder anderen hilft. Es geht darum die Verbindung zwischen Gehör, Sensorik/Motorik und musikalischem Kontext bewusst werden zu lassen und zu trainieren. Kenntnisse müssen praktisch anwendbar und abrufbar sein und zu Fertigkeiten werden.

  • Die Tonart eines Songs herausfinden

  • Eine einfache Melodie nachspielen

  • Die Akkorde eines Popsongs raushören

  • Ein einfaches Akkordsolo arrangieren

  • Über eine Akkordfolge improvisieren

  • Rhythmische Unabhängigkeit

  • Eine Melodie verzieren

  • Auf Mitspieler reagieren u.v.m.

 

Unterrichtsinhalte


Meinen Unterricht zeichnet aus, dass meine Schüler neben Songs und Stücken auch harmonisches und rhythmisches Rohmaterial lernen. Die einzelnen Bausteine fügen sich zu einer musikalischen Grundausstattung zusammen. Zur Anwendung gebracht, führt diese Grundausstattung zu einer Selbstständigkeit, von der meine Schüler langfristig profitieren.
 

  • Tonleitern und Akkordtöne
  • Akkordfolgen und Umkehrungen

  • Stimmführung, Guide Tone Lines

  • Intervallmuster

  • Rhythmik
  • Repertoire

  • Notenspiel

  • Griffbrettorganisation u.v.m.

Unterrichtsmethoden und Mittel


Ich habe einen hohen Anspruch an die methodische Qualität meines Unterricht und entwerfe ständig neue Übungen und Konzepte. Was die Dokumentation von Unterrichtsinhalten angeht, versuche auf die individuellen Bedürfnisse meiner Schüler einzugehen. Ich stelle mein Unterrichtsmaterial nach Möglichkeit papierlos zur Verfügung und setze technische Hilfen ein, wenn sie einen Nutzen bringen.
 

  • Systematisches Transponieren
  • Achtsames, bewusstes Üben

  • Harmonische Analyse von Stücken

  • Notation im Nashville Number System

  • Audio- und Videoaufnahmen
  • Backing Tracks

  • Transkriptionssoftware

  • Cloudbasierte Unterrichtsnotizen u.v.m.